Neue Regeln für Drohnen

Mitte Januar 2017 hat Verkehrsminister Dobrint die neuen Regeln für die private und gewerbliche Nutzung von Drohnen dem Bundestag vorgelegt. Gibt der Bundestag sein OK, geht das Regelwerk durch den Bundesrat. Hat der Bundesrat keine Bedenken, treten die neuen Regeln alsbald in Kraft.

In den Augen von Luftbild Ruhr sind die neuen Regeln längst überfällig gewesen. Die "wilde" Fliegerei hat das Ansehen gewerblicher Drohnen-Fliegern doch eher geschadet. Es gibt einige Lockerungen, wie beispielsweise das Drohnen erst mit einem Abfluggewicht von über 5 kg eine Aufstiegsgenehmigungen benötigen. Oder das das Regelwerk bundesweite Gültigkeit hat.

Das Verbot von Drohnenflügen in Wohngebieten bedeutet für uns ein schweres Hindernis in unserer Arbeit. Diese Verbote können von den zuständigen Behörden auf Antrag aufgehoben werden. Das ist gut so, aber die Mühlen in den Amtsgebäuden mahlen langsam...

Wir sind gespannt!

Wir wollen Ihnen hier auch noch einen Überblick über die Neuerungen geben. Die meisten Medien verpacken das Thema mit zu viel Emotionen! Wir sind auf eine Seite gestoßen die das Thema sehr trocken, aber informativ bearbeitet: Klare Regeln... Juris - Das Rechtsportal


Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Noch keine Tags.